germany

Design in der Elektroinstallation: Ein Schalterklassiker zeigt Vielfalt

Auffallende Akzente setzten oder harmonisch in das Interieur integrieren? In bunten Farben oder dezentem Weiß? Aus Kunststoff oder Metall? Lichtschalter können weit mehr sein als simple Gebrauchsgegenstände. In seltenen Fällen werden sie sogar zu regelrechten Design-Ikonen.

jung

Es ist das Ende der 1960er-Jahre, als LS 990 von JUNG entsteht. Das Gestaltungskonzept des neuen Schalters unterscheidet sich grundlegend von den damals üblichen Kippschaltern: Inspiriert von der Philosophie des Bauhauses, die eine schnörkellose, am Gebrauchswert orientierte Gestaltung verlangt und auf elementare, klare Formen setzt, reduziert JUNG das Design des LS 990 auf das absolut Wesentliche. Mit dieser reduzierten Ästhetik, der großen Bedienerfreundlichkeit durch die ebenen Flächen und seinem klaren Aufbau wird der Schalter zum Maßstab für die weitere Entwicklung von Lichtschaltern schlechthin.

jung

Mittlerweile gilt der LS 990 als Klassiker unter den Flächenschaltern. Ist das „Original“ im Jahr 1968 zunächst nur in der Ausführung aus Duroplast in Weiß erhältlich, ergänzt JUNG im Laufe der Jahre das Schalterprogramm durch zahlreiche neue Farben, Materialien und Designvarianten. 1999 stellt JUNG mit einer Edelstahlversion den ersten Schalter der LS-Serie in Echtmetall vor. 2002 ergänzt eine Aluminiumvariante das Portfolio – LS 990 ist damit das branchenweit erste Schalterprogramm aus Aluminium. Es folgen Glanzchrom, Messing und sogar eine Ausführung mit Echtgoldauflage. Die hochwertigen Materialien sind ideal mit Design und Funktion des LS 990 abgestimmt. In der Verarbeitung spiegeln sich Handwerkskunst und Liebe zum Detail.

jung

Ein Klassiker wird weiterentwickelt

In 2014 bringt JUNG den LS 990 in Les Couleurs® Le Corbusier auf den Markt und transportiert damit architektonische Farbgestaltung in den Bereich der Elektroinstallation. Weltweit ist JUNG das einzige Unternehmen, das Lichtschalter, Steckdosen und Bedienelemente in den 63 originalen Farben Les Couleurs® Le Corbusier anbietet. Um die beeindruckende Farbtiefe originalgetreu abzubilden, wird der Schalterklassiker in einem speziellen Verfahren handlackiert. So entsteht die besondere matte Oberfläche.

jung

Manche Dinge stechen hervor, indem sie sich zurücknehmen: 2016 entsteht LS ZERO als konsequent flächenbündige Variante des LS 990. Das Programm wird so installiert, dass fließende, ebene Übergänge zwischen Schaltern und Oberflächen entstehen. Für diese optische Reduktion kombiniert mit großer Funktionsvielfalt wird LS ZERO mehrfach mit Designpreisen ausgezeichnet. In 2018 schließlich kommt das jüngste Mitglied der LS-Familie auf den Markt: Der LS 1912 ist eine Hommage an frühe JUNG Schalter. Er greift den ikonischen schmalen Rahmen des LS 990 auf und verbindet ihn mit einem Kipphebel aus Echtmetall. Material und Mechanik verleihen dem LS 1912 einen ganz besonderen Charme. Die Kipphebel aus Aluminium, Edelstahl, Messing oder Glanzchrom machen die Mechanik des Schaltens neu erlebbar. Sie stehen als Zylinder, Kegel oder Kubus zur Auswahl. Weitere Informationen zu den JUNG Schalterprogramm finden Sie unter jung-group.com.

- Advertisement -g

Hinterlasse eine Antwort

Eure Kommentare
Please enter your name here

Mehr


gremienallee

Kürzlich



gr