germany

Entdecken Sie die Magie Hokkaidos– Japans verborgenes Kleinod

Was wissen Sie über Hokkaido? Dank seines weltbekannten “Niseko” Pulverschnees hoch in den Bergen ist Ihnen wahrscheinlich bekannt, dass es einer der besten Plätze zum Skifahren und Snowboarden auf der Erde ist. Oder sind es die unglaublich frischen und vielfältigen Fische und Meeresfrüchte, die es Ihnen angetan haben?

hokkaido

Hokkaido ist für diese Schätze mit Recht bekannt, aber sie sind bei weitem nicht die einzigen Attraktionen auf der nördlichsten – in besonderer Weise einzigartigen – Insel Japans. Von spektakulärer Wildnis und Nationalparks – einschließlich einer reichen und außergewöhnlichen Tierwelt – bis zu einer einzigartigen bodenständigen Kultur zeigt Ihnen Hokkaido eine ganz andere Seite des Japans, das Sie zu kennen glauben. Für Reisende hat es nie eine bessere Zeit gegeben als jetzt, da die Corona-Maßnahmen weltweit auf dem Rückzug sind, den unberührten Charme dieser magischen Insel zu erleben.

Hokkaido ist bekannt für seine dramatischen Übergänge zwischen den Jahreszeiten. Im Frühling ist es traumhaft mit einem sanften erfrischenden Klima. Die spät-blühenden Kirschblüten, die sich auf der sternförmigen Festungsanlage von Hakodate drängen, stellen eine der bekanntesten Ansichten in ganz Japan dar und der nächtliche Blick vom naheliegenden Berg Hakodate wird für einen der drei schönsten nächtlichen Rundblicke auf der Welt gehalten.

hokkaido

Im Sommer wird es wärmer, aber ohne die Art von Hitze und Feuchtigkeit des südlichen Japans. Für Abenteurer ist dies die beste Jahreszeit, um der Shiretoko Halbinsel und den Kushiro Sümpfen, zwei UNESCO-Weltnaturerbestätten, einen Besuch abzustatten. Hier können Sie die phantastisch schroffe Wildnis Hokkaidos erleben und, wenn Sie Glück haben, einige seiner grandiosen Wildtiere erleben, einschließlich des symbolträchtigen Rotkronenkranichs, von wilden heimischen Bären, die in der Brandung herumtollen, oder sogar von Orcas, Schweinswalen und anderen majestätischen Meeresbewohnern.

Der Herbst ist die Zeit, um das reiche Laubdachs aus roten, braunen und goldenen Blättern zu bewundern, die die Landschaft füllen und die im Winter überall auf der Insel einem dicken Teppich aus zartem Schnee weichen. In der Hauptstadt Sapporo findet in jedem Jahr ein Schneefestival statt, gar nicht weit von den Bergen – und ihren vielen fantastischen Skiorten. Einer dieser Orte ist Niseko. Er ist die Heimat des besten Pulverschnees der Welt, aber jeder dieser Orte in Hokkaido hat perfekte Bedingungen, die ihn für Wintersport-Fans eines Besuchs wert macht (und Après-Ski-Sushi im Freien in einer natürlichen heißen Quelle tut nicht weh!).

Hokkaido ist auf Abenteuer- und Öko-Tourismus spezialisiert: die Gäste können erwarten, alles auf einer nachhaltigen Basis in einer Weise, die sich um die heimische Wirtschaft dreht, zu bekommen. Es war geplant, dass Hokkaido 2021 als erster Platz in Asien Gastgeber des Adventure Travel World Summit (ATWS) wird, der dann aber wegen der Corona-Pandemie online abgehalten wurde. Für 2023 ist geplant, dass der Travel World Summit (ATWS) in Hokkaido als Präsenzveranstaltung stattfindet.

Die Geschichte Hokkaidos reicht mehr als 15.000 Jahre in die als Jomon-Periode bekannte Zeit der Jäger und Sammler zurück. Es waren diese frühen Zeiten, in denen sich erstmals einzigartige Kulturen wie die der Jomon und der Okhotsk (die über das Meer aus Sibirien kamen) entwickelten. Noch heute gibt es eine ethnisch ausgeprägte einheimische Kultur auf Hokkaido: das Ainu-Volk. Sie haben ihre eigene Sprache, Kunst und Kultur und leben und existieren in einer einzigartigen Weise im Einklang mit der Natur. Ein neues Ainu-Museum, das in Shiraoi 2020 eröffnet wurde, ist der perfekte Platz, um alles über diese faszinierenden Menschen zu erfahren.

- Advertisement -g

Hinterlasse eine Antwort

Eure Kommentare
Please enter your name here

Mehr


gremienallee

Kürzlich



gr