germany

Leichter Anstieg bei Ausbildungsverträgen

Trotz Corona-Pandemie und Wirtschaftskrise lässt sich ein positiver Trend auf dem regionalen Ausbildungsmarkt erkennen. Zum 30. September 2022 wurden bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg 2.489 neue Ausbildungsverträge registriert. Das sind 71 Verträge mehr als zum gleichen Stichtag im Vorjahr – ein Zuwachs von immerhin 2,9 Prozent.

Dank verstärkter Akquiseanstrengungen konnte die IHK auch die Anzahl der neu eingeworbenen Ausbildungsbetriebe zwischen September 2021 und September 2022 steigern, und zwar um 38,3 Prozent. Von den 332 neuen Ausbildungsbetrieben (2021: 240) konnten jedoch nur 83 einen Auszubildenden einstellen.

Das bedeutet umgekehrt, dass 75 Prozent aller neuen Ausbildungsbetriebe ihre angebotenen Ausbildungsplätze bisher nicht besetzen konnten. Wie die jüngste Statistik „Unversorgte Bewerberinnen und Bewerber sowie unbesetzte Stellen“ der Agentur für Arbeit vom September 2022 zeigt, liegt das Verhältnis nun bei 1,6 Stellen. Allein zum Vorjahr hat sich die Anzahl der unbesetzten Ausbildungsstellen um 54,4 Prozent erhöht (2022: 315; 2021: 204).

„Die Situation bleibt auch wie in den Vorjahren für Bewerberinnen und Bewerber paradiesisch, für die Unternehmen wird die Entwicklung allerdings besorgniserregender“, kommentiert Jürgen Hindenberg, Geschäftsführer Berufsbildung der IHK Bonn/Rhein-Sieg, die Zahlen. „Es muss uns deshalb unbedingt gelingen, mehr Bewerberinnen und Bewerber für das Duale System zu gewinnen.“

Dazu sei eine Imagekampagne genauso notwendig wie eine Steigerung der Berufsinformationsveranstaltungen an Schulen. „Wir wollen keine Bewerberinnen und Bewerber zurücklassen“, betont Hindenberg und appelliert an die Politik, sich offener als bisher gegenüber Geflüchteten, auch aus Drittstaaten, zu zeigen sowie die Sprachförderung an den Schulen zu stärken.

Auch die IHK werde die Schuleinsätze ihrer ehrenamtlichen Ausbildungsbotschafterinnen und -botschafter, ihr Projekt „Passgenaue Besetzung“ sowie das Engagement der Willkommenslotsinnen und -lotsen weiter fortsetzen.

Zudem unterstütze sie eine neue, bundesweite Imagekampagne der IHK-Organisation für die Duale Ausbildung. Hindenberg: „Wir brauchen, gerade in diesen Zeiten, Perspektiven für die heimische Wirtschaft!“

Aktuelle Ausbildungszahlen der IHK Bonn/Rhein-Sieg (seit dem 1. Januar 2022)

30.09.2021           30.09.2022            Differenz

Neu eingetragene Ausbildungsverträge             2.418              2.489                 + 2,9 %

Davon: kaufmännisch                                      1.706             1.778                  + 4,2 %

gewerblich-technisch                                        691                711                  + 2,9 %

Neue Ausbildungsbetriebe                                240                 332                  + 38,3 %

- Advertisement -g

Hinterlasse eine Antwort

Eure Kommentare
Please enter your name here

Mehr



Kürzlich



gremienallee

gremienallee